Selbstanzeige

Selbstanzeige während Betriebsprüfung: Beweisschwierigkeiten aufgrund Zeitablaufs gehen zulasten des Steuerpflichtigen

26. März 2017
|
Richter Gericht Hammer Gesetz

Erklärt der Steuerpflichtige während einer Betriebsprüfung im Rahmen einer Selbstanzeige erstmalig (weitere) Betriebseinnahmen und zugleich damit im Zusammenhang stehende Aufwendungen für an ihn erbrachte Fremdleistungen, so gehen Beweisschwierigkeiten aufgrund des Zeitablaufs zu seinen Lasten.

Das gilt nach einem aktuellen Urteil des Finanzgericht (FG) Hamburg insbesondere, wenn keine schriftlichen Verträge vorgelegt werden, der angebliche Zahlungsempfänger die Beträge in bar erhalten haben soll und dieser Zahlungsempfänger mittlerweile verstorben ist.

Beitrag ansehen

Einkommensteuer-Vorauszahlungen: Hinterziehung kann Zinsen auslösen

23. Oktober 2016
|
Selbstanzeige Steuer

Die Hinterziehung von Einkommensteuer-Vorauszahlungen kann Hinterziehungszinsen auslösen. Dies hat das Finanzgericht (FG) Münster entschieden. Die Revision zum Bundesfinanzhof hat es zugelassen.

Im Streitfall hatte der Rechtsvorgänger der Kläger, die als Erben in den Prozess eingetreten waren, über mehrere Jahrzehnte hohe ausländische Kapitalerträge nicht in seinen Einkommensteuererklärungen angegeben. Im Rahmen einer Selbstanzeige holte er dies nach, woraufhin das Finanzamt die Einkommensteuerfestsetzungen änderte, deren Höhe zwischen den Beteiligten nicht streitig ist. Ferner setzte das Finanzamt Hinterziehungszinsen auf Grundlage der geänderten Einkommensteuerbescheide fest […]

Beitrag ansehen

Nordrhein-Westfalen liefert über 100.000 Hinweise auf Steuerhinterziehung an europäische Länder

2. September 2016
|
Europa EU Fahne

Die Steuerfahndung von Nordrhein-Westfalen hat europäischen Staaten am 05.08.2016 drei Datenpakete mit Hinweisen auf Steuerhinterziehung zur Verfügung gestellt. Wie die Finanzverwaltung des Landes mitteilt, enthalten die Pakete mehr als 100.000 Kontodaten von Bürgern dieser Länder bei Banken in Luxemburg und der Schweiz. Zu den Informationen, die die dortigen Behörden nun beim Bundeszentralamt für Steuern abrufen könnten, gehörten außerdem Beratungsunterlagen einer Bank, die auf eine Beihilfe zur Steuerhinterziehung hinweisen könnten.

„Mit der erneuten Datenlieferung zeigt Nordrhein-Westfalen […]

Beitrag ansehen

Schweizer Bank macht ernst und kündigt Konten von Steuersündern

10. Februar 2015
|
Ordner Finanzamt

Nach eigenen Angaben hat die Privatbank Julius Bär in der Schweiz die „Bereinigung der deutschen Kundschaft“ abgeschlossen. Schon vor Monaten hatte man angekündigt, dass man Konten von deutschen Inhabern auflösen werde, die sich nicht den heimischen Steuerbehörden erklären. Mit Julius Bär hat nun die erste Bank diesen Prozess für abgeschlossen erklärt. Auch andere eidgenössische Banken gehen bereits gegen nicht gemeldete Konten vor.

Seit knapp zwei Jahren drängen die Schweizer Großbanken, allen voran Julius Bär, Credit Suisse und UBS […]

Beitrag ansehen

Handlungsbedarf bei strafbefreienden Selbstanzeigen

4. Dezember 2014
|
Selbstanzeige Steuer

Schweizer Banken haben erneut angekündigt im neuen Jahr alle deutschen Konten zu kündigen, die nicht dem Fiskus gemeldet sind. So berichtet das Deutschlandradio in einer Meldung vom 3. Dezember 2014.

Zum Jahresende ist daher mit einem „bargeldintensiven Grenzverkehr“ zu rechnen. Der Zoll ist daher aufmerksam und kontrolliert verstärkt. Nach dem kürzlich abgeschlossenen Steuerabkommen zwischen mehr als 50 Staaten fokussiert sich der Blick deutscher Behörden noch intensiver auf im Ausland angelegtes Geld.

Ab dem 1.1.2015 ändert sich zudem aller Voraussicht nach die Gesetzeslage zur […]

Beitrag ansehen

Verschärfung der Regeln zur strafbefreienden Selbstanzeige ab dem 01.01.2015

9. Oktober 2014
|
Paragraph

Am 24.09.2014 hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur Verschärfung der strafbefreienden Selbstanzeige und des Absehens von Verfolgung in besonderen Fällen beschlossen. Das Grundkonstrukt der strafbefreienden Selbstanzeige wird grundsätzlich erhalten bleiben. Es wird aber deutlich an den Stellschrauben für die Voraussetzungen und insbesondere für die finanziellen Konsequenzen der strafbefreienden Selbstanzeige gedreht.

Als weitere Tatbestandsvoraussetzung für eine wirksame strafbefreiende Selbstanzeige wird die sofortige Zahlung der Hinterziehungszinsen (6% pro Jahr) hinzugefügt. Am meisten werden aber die Auswirkungen der Verschärfung der finanziellen Konsequenzen ins […]

Beitrag ansehen