Kickermeisterschaft 2019 – oder „Overaths Hattrick“

Es ist zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, dass im Spätherbst die jährliche Kickermeisterschaft ausgefochten wird. So fanden sich auch in diesem Jahr viele Teilnehmer für den Wettbewerb um das beste Kickerteam der St-B-K. Die Teams wurden nach dem allseits bewährten Losverfahren zusammengestellt und konnten – trotz (völlig ungerechtfertigten!) Einwänden einiger Teilnehmer sodann erfolgreich an den Start gehen. Erstmalig in diesem Jahr trat – wegen Überschuss weiblicher Teilnehmer – ein reines Damenteam gegen die Mixed-Teams an. Mit großem Erfolg, aber dazu gleich mehr.

Nach einem sehr ausgeglichenen Jeder-gegen-Jeden-Vorrundenverlauf, schafften es am Ende vier Teams mit einem knappen Punktevorsprung ins Halbfinale. Dort erkämpften sich die Teams Anne Fronhoffs/ Matthias Brinkmann und Janna Fronhoffs/ Jens Overath den Einzug in das große Finale. Zuvor galt es jedoch noch den dritten Platz auf dem Treppchen zu gewinnen. Im Spiel um Platz 3 gewann das Team Ilena Susen/ André Reischert gegen das Damenteam Diana Dimara/ Emelie Merkel, die damit einen sehr guten vierten Platz belegten.

Das Finale konnten sodann Jens Overath und Janna Fronhoffs für sich entscheiden. So haben wir in diesem nicht nur zweimal den Namen „Fronhoffs“ auf dem Treppchen, sondern auch haben sich gleich zwei Chefs vorne platzieren können. Der größte Wurf gelang jedoch in diesem Jahr Jens Overath: Er gewann die St-B-K Kickermeisterschaft nun das dritte Jahr in Folge.