Finanzamt

Schweizer Bank macht ernst und kündigt Konten von Steuersündern

10. Februar 2015
|
Ordner Finanzamt

Nach eigenen Angaben hat die Privatbank Julius Bär in der Schweiz die „Bereinigung der deutschen Kundschaft“ abgeschlossen. Schon vor Monaten hatte man angekündigt, dass man Konten von deutschen Inhabern auflösen werde, die sich nicht den heimischen Steuerbehörden erklären. Mit Julius Bär hat nun die erste Bank diesen Prozess für abgeschlossen erklärt. Auch andere eidgenössische Banken gehen bereits gegen nicht gemeldete Konten vor.

Seit knapp zwei Jahren drängen die Schweizer Großbanken, allen voran Julius Bär, Credit Suisse und UBS […]

Beitrag ansehen

Eine berühmte Frage an den Steuerberater: „Sind Scheidungsklagen von der Steuer absetzbar?“

6. November 2014
|
Ordner Scheidung

Der Bund der Ehe hält längst nicht mehr bei allen. Daher wird diese Frage regelmäßig von Scheidungswilligen (nicht nur in Krefeld) an den Steuerberater Ihres Vertrauens herangetragen. Hierzu hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz als erstes Finanzgericht in Deutschland zur aktuellen Rechtslage (ab 2013) Stellung bezogen. Nach dem aktuellen Rechtsstand sind nur noch Prozesskosten abzugsfähig, wenn der Steuerpflichtige durch den Prozess in seiner Existenz bedroht ist.

Das Finanzgericht kam zu dem Urteil, dass die Prozesskosten im Rahmen der Scheidung grundsätzlich abzugsfähig sind. Hingegen wurden aber […]

Beitrag ansehen

Neues Steuerabkommen zwischen 50 Staaten gegen Steuerhinterziehung

30. Oktober 2014
|
Ordner Finanzamt

Ein neues internationales Steuerabkommen, das von insgesamt 50 Staaten unterzeichnet wurde, soll in Zukunft den Steuerbetrügern das Leben schwerer machen. Experten sprechen von einem wegweisenden Schritt. Allerdings bietet es weiterhin nicht unerhebliche Schlupflöcher.

Durch das neue Steuerabkommen hat das Bankgeheimnis in seiner bisherigen Form ausgedient und wird deutlich beschränkt. Die 50 Staaten, welche das Abkommen unterzeichnet haben, erklären sich ab dem Jahr 2017 bereit, steuerrelevante Daten untereinander auszutauschen. Bereits ab dem Jahr 2016 beginnen die Länder mit dem Sammeln der Daten. Dies gilt aber wohl […]

Beitrag ansehen

Kein Markt für Fußballschiedsrichter

14. Oktober 2014
|
Gewerbeanmeldung

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entgegen der Verwaltungsanweisung des Bundesministerium der Finanzen entschieden, dass ein(e) international pfeifende(r) Fußballschiedsrichter(in) keine gewerblichen Einkünfte erzielt. Somit sind auch nicht die Voraussetzungen für die Gewerbesteuerpflicht erfüllt. Die Revision gegen dieses Urteil ist beim Bundesfinanzhof von der Finanzverwaltung eingelegt worden.

Entschieden wurde über folgenden Fall:

Die Einnahmen eines national und international tätigen Fußballschiedsrichters (Bundesliga, Weltmeisterschaften, Europameisterschaften, Champions League) wurden vom Finanzamt aufgrund der internationalen Tätigkeit insgesamt als Einkünfte aus Gewerbebetrieb bewertet. Dementsprechend […]

Beitrag ansehen
‹ Prev page1 ... 6 7 8