Firmenwagen

PKW-Überlassung an Arbeitnehmer – Nur auf den ersten Blick kostenfrei!?

Elektroauto Hybridfahrzeug

Wer einen PKW von seinem Arbeitgeber zur Verfügung gestellt bekommt, sollte grundsätzlich die Möglichkeit der Privatnutzung klären. Ist diese vertraglich untersagt, findet das Hauptthema des folgenden Artikels keine Anwendung. Denn die unbefugte private Nutzung des überlassenen PKW zieht keine (lohn-)steuerlichen, sondern ausschließlich Schadensersatz-Problematiken nach sich.

Gestattet der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer den PKW auch für private Zwecke zu nutzen, muss der Arbeitnehmer dies über die Lohnsteuer versteuern. Ob und in welchem Ausmaß der Arbeitnehmer dies letzten Endes tatsächlich in Anspruch nimmt, ist […]

Beitrag ansehen

Betriebliche PKWs oder: Willkommen im Dschungel!

Betriebliche PKW Firmenwagen

Fast jeder Unternehmer hat sich schon einmal mit Fragen rund um die berühmt berüchtigten „Firmenwagen“ auseinandergesetzt. Denn der Gesetzgeber bietet einen großen Katalog mit Pflichten und Möglichkeiten, den es zu beachten gilt.

Grundsätzlich steht zu Beginn dieses Themas die Frage: Wann ist ein PKW ein Firmenwagen – also betrieblich? Diese Entscheidung ist von dem Unternehmer selbst zu treffen und sollte stets VOR Anschaffung des Fahrzeugs erfolgen, da die Rückführung eines betrieblichen PKWs in die private Sphäre teuer werden kann. Hilfreich kann es sein […]

Beitrag ansehen

Geldwerter Vorteil eines Firmenwagens: Auch „Sonderausstattungen“ erhöhen der Berechnung zugrunde zu legenden Listenpreis

9. Juli 2017
|
Armaturenbrett Firmenwagen Ausstattung

Bei der Berechnung des geldwerten Vorteils durch die unentgeltliche oder verbilligte Überlassung eines Kfz durch den Arbeitgeber für private Zwecke im Wege der so genannten Ein-Prozent-Regelung fließen in den zugrunde zu legenden Listenpreis alle Ausstattungsmerkmale ein, für die der Hersteller am Stichtag eine Preisempfehlung angibt. Das gilt auch für Ausstattungsmerkmale, die der Hersteller in seiner Preisliste als „Sonderausstattung“ bezeichnet, wie das Finanzgericht (FG) Hessen klarstellt.

Der als Lohnzufluss zu erfassende geldwerte Vorteil aus der unentgeltlich oder verbilligten Überlassung eines Kfz zu privaten Zwecken ist […]

Beitrag ansehen

Firmenwagen: Zuzahlungen mindern geldwerten Vorteil

1. März 2017
|
Firmenwagen geldwerter Vorteil

Nutzungsentgelte und andere Zuzahlungen des Arbeitnehmers an den Arbeitgeber für die außerdienstliche Nutzung eines betrieblichen Kfz mindern den Wert des geldwerten Vorteils aus der Nutzungsüberlassung. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit zwei Urteilen zur Kfz-Nutzung für private Fahrten und für Fahrten zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte entschieden. Der BFH hat dabei seine Rechtsprechung zugunsten der Steuerpflichtigen insoweit modifiziert, als nunmehr nicht nur ein pauschales Nutzungsentgelt, sondern auch einzelne (individuelle) Kosten des Arbeitnehmers – entgegen der Auffassung der Finanzbehörden – bei Anwendung der so […]

Beitrag ansehen

Dreiecksfahrten: Kein voller Betriebsausgabenabzug

26. März 2016
|
Firmenwagennutzung

Der BFH hat die Rechtsauffassung des 11. Senats des FG Münster zur Höhe des Betriebsausgabenabzugs für so genannte Dreiecksfahrten eines selbstständigen Steuerberaters weitgehend bestätigt. Hierbei handelt es sich um Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb, bei denen eine Einzelfahrt am Tag durch einen Mandantenbesuch unterbrochen wird.

Der Kläger ermittelte die Privatnutzungsanteile für seine betrieblichen Pkw durch ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch. Dabei behandelte er bei den Dreiecksfahrten stets alle drei Teilstrecken als betriebliche Fahrten. Das Finanzamt erkannte den vollen Betriebsausgabenabzug lediglich für die Teilstrecken […]

Beitrag ansehen

VW Affäre – Ansprüche von VW-Inhabern bei manipulierten Diesel-Fahrzeugen in Deutschland

19. Oktober 2015
|
VW Diesel Affaire

Die Präsenz der Berichterstattung über die VW-Affäre in den europäischen Medien hält unvermindert an. Der Aktienkurs des Wolfsburger Konzerns ist beträchtlich gefallen. Im Fokus der Berichterstattung steht das Image von VW und anderen Automobilherstellern in den USA und der Welt, sowie die Strafzahlungen der US-Umweltbehörde EPA (Environmental Protection Agency). Diskutiert wird auch die Höhe der zu bildenden Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten angesichts bevorstehender – dem deutschen Rechtssystem fremden – Sammelklagen in den USA.

Die Deutsche Rechtslage

Allmählich richtet sich […]

Beitrag ansehen